Kraut des Monats im Dezember

Weihnachtsspezialimage002

 

 

Kräuter-Punsch

[wowslider id="5"]

In der kalten Jahreszeit, vor allem an den Festtagen, trinkt man gerne ein heißes Getränk zum Aufwärmen.
Dieser hier lebt vom kräftigen Kräutertee aus Malven und Holunder-Likör und Holunder-Sirup.

Zutaten:

  • Eine Handvoll Malvenblüten (am besten sudanische ganze Blüten)
  • Eine Zimtstange 
  • Etwa 150 ml Holunderbeeren-Likör
  • Nach Geschmack Holunderbeeren-Sirup
  1. Malvenblüten und die zerbrochene Zimtstange mit kochendem Wasser übergießen.
  2. Lass den Tee zehn Minuten ziehen.
  3. Mit Holunder-Likör in den Tee und Holunder-Sirup abschmecken.
  4. Mit Gebäck, z.B. Thymian-Makronen servieren.

Statt Malvenblüten kann man auch Hibiskus, Hagebutten oder andere Kräuter für Früchtetee verwenden.
Statt Holunder-Likör kann man auch Rotwein benutzen oder man lässt ihn einfach weg.
Statt Holunder-Sirup kann man Honig zum Süßen benutzen.

Thymian-Makronen

Die Thymian-Makronen sind traditionelle Haselnuss-Makronen, fein gewürzt mit Thymian. Außerdem fördert Thymian die Verdauung, was man beim Verzehr von süßen Plätzchen sicher gut gebrauchen kann.

Zutaten (für zwei Bleche)

  • 3 Eiweiß
  • 210 g Zucker
  • 210 g geriebene Haselnüsse
  • ca. 5 g Thymian
  1. Eiweiß zu steifen Schnee schlagen.
  2. Zucker löffelweise unter das Eiweiß rühren.
  3. Haselnüsse unterheben.
  4. Ebenso nach und nach den Thymian. Die Menge des Thymians hängt von deinem Geschmack ab.
  5. Am einfachsten geht das Makronen-Backen mit Backpapier.
  6. Kleine Häufchen auf Oblaten setzen.
  7. Bei 120° ca. 20-30 Minuten backen. Die Makronen sollen noch hell sein. 
  8. Nach dem Backen sollen die Makronen auf einem Gitterrost auskühlen.

Statt geriebener Haselnüsse eignen sich auch geriebene Mandeln,  Kokosraspeln oder Haferflocken.
Anstelle Thymian können auch Anis, Zimt, Lebkuchengewürz oder Kakao verwendet werden.

PrintFriendly and PDF
Bookmark the permalink.

Comments are closed.